Nasenarbeit (Fährten, Sachrevier)     Unterordnung und Führigkeit

 


Hallo Du, auch Lust auf Hundesport?

 


 

 

 


Aufbau und Korrekturen der Fährtenarbeiten erfolgen im eigenen Acker. Auch steht Dir ein abwechslungsreiches Fährtengelände zur Verfügung (Fotos).


 


 

Kein Hund ist zu jung für die Nasenarbeit, aber jeder Hund ist zu jung, wenn er falsch trainiert und überfordert wird, und das Erkennen seines Lernverhaltens fehlt!

 


 

 

Was zeigt uns der Hund z.B. beim Spazieren, im Alltag, wenn er seine Nase einsetzt?
Wie nutzen wir seine Resourcen (innere Potentiale) zur Nasenarbeit und für den Sport allgemein?
Wie setzen wir Theorie in Praxis um?



 

 

 

  Ziel: Die Synthese von Mensch und Hund!


 

  Interesse, Fragen über Trainingsart, usw.?    MAIL

 

 

nach oben


Unterordnung und Führigkeit

 


 
Macht mein Hund gerne Sport?
Welche Voraussetzungen braucht es für diesen Sport? 
Kann ich das mit meinem Hund auch?
Wie stelle ich es an, damit der Hund so schön aufschaut?
Wie motiviere ich meinen Hund?
Einige der meist gestellten Fragen.
 


 
Sicher macht Dein Hund gerne Sport: 
Wenn man seine Gesundheit, seine Anatomie, seine Verhaltensgrundlagen, und die geeignete Sportart erkennt und richtig zu nutzen weiss. 

 


 
Sicher macht Dein Hund gerne Sport:
Wenn nicht das Podest und zu hohe Erwartungen und Zielsetzungen die Dein Hund nicht erfüllen kann, den Zweck bestimmen

 

 
Sicher macht Dein Hund gerne Sport:
Wenn keine Zwangsmittel eingesetzt werden.
Bei uns verboten: Schlingen aller Art, Stachelbänder, Strom, und sonstige Methoden die Schmerzen verursachen!


 

 
Voraussetzungen sind:
Deine richtige Einstellung zum Sport, Deine mentale Stärke, Dein gutes Auge, Deine Geduld, Deine Ruhe und Zeit!  
 


 
Denke nicht für Deinen Hund, sondern erkenne wie sich Dein Hund verhält, und gib ihm die Möglichkeit, 
sich so zu zeigen wie Du es wünschst.

 


 
Hunde trainieren heisst:
Dem Hund ein erwünschtes Verhalten antrainieren, bzw. angewöhnen.
Nutzung seiner eigenen Motivation = hohe psychische Stärke und Ausgeglichenheit deines Hundes. 
 


Apportieren:

Für viele eine Knacknuss.

 


 
Auch hier nützen wir wieder die natürlichen Verhaltensweisen des Hundes. Was zeigt uns der Welpe?
Wie verhalten sich Caniden mit der Beute nach erfolgter Jagd? Wie verhalten sich Hunde rassenspezifisch?
Wie hoch ist der negative Stress? 

 


 
Wie verhalte ich mich gegenüber dem Hund?
Was sind die häufigsten Fehlsignale?
 


 
Und nun unser Schlussbouquet am Ende jeden Trainings! 
Voraussenden mit Beute und wegtragen bis ins Auto.


 


 
Hoher Erfolg für den Hund und im Sinne seiner Bedürfnisse.
 


 
Glaubst Du immer noch das Du es kannst? Ja, sicher kannst Du das!
 

 

Mach auch Du den Sprung zum Hundesport!


 
 
Private Gruppentrainings auch vor Ort.  - Ganze Deutschschweiz - 

 
Seminare für Vereine, siehe Kurse.
Hohe Nachfrage nach Korrekturkursen - Tageskurse im Verein -, bitte früh terminieren, Teilnehmerzahl beschränkt!
 
 
Interesse, Fragen über Trainingsart, usw.?    MAIL

nach oben


© Copyright by hundetrainer.ch